Seitenanfang

Aktuelle Informationen - Corona

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ab sofort finden Sie hier Neuigkeiten und -wie auch an den Info-Spots im Ort- aktuelle Zusammenfassungen zur Coronavirus-Lage in Deutschland und Urmitz sowie Hygienetipps und allgemeine Informationen zum Coronavirus (klick auf das Wappen oben).

+++ Coronavirus Update +++ Stand 03.05.2020, 13:00 Uhr +++

+++ Örmser Ring und Spielplätze wieder geöffnet +++
+++ RE8 fährt Haltepunkt Urmitz Rheinbrücke ab 04.05. wieder an +++

# Örmser Ring und Spielplätze
Der Örmser Ring und die Örmser Spielplätze sind ab heute 03.05. wieder geöffnet. Es gelten die bekannten Vorgaben zur Kontaktbeschränkung:
Der Aufenthalt ist nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig.
Zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen ist, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

# Haltepunkt Urmitz Rheinbrücke
Ab 04.05. wird der RE8 wieder in beiden Fahrtrichtungen an der Urmitzer Rheinbrücke halten. Weitere Infos gibt es unter bahn.de.
Bitte beachten: Aufgrund der bestehenden Mundschutzpflicht für den öffentlichen Personennahverkehr ist bei der Nutzung des ÖPNV eine Mund- und Nasenbedeckung (z.B. Maske, Schal, Tuch) zu tragen.

+++ Coronavirus Update +++ Stand 27.04.2020, 14:00 Uhr +++

Örmser Alltagsmasken-Börse

Liebe Örmser,
ab heute gilt im ÖPNV, in Geschäften, Apotheken, Banken, usw. die Maskenpflicht (weitere Infos unter: https://corona.rlp.de/de/service/maskenpflicht/).
Die Landesregierung bittet darum, keinen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder Halbfiltermasken, sondern Alltagsmasken (sog. „Community-Masken“) zu verwenden. Hinter diesem Namen verbergen sich selbst hergestellte Behelfs-Mund-Nasen-Masken, für die es mittlerweile viele Näh- und Fertigungsanleitungen im Internet gibt.
Nicht jeder hat allerdings die Möglichkeit, eine solche Maske selbst herzustellen und viele Bürgerinnen und Bürger fragen sich, woher sie solche Masken bekommen.
Daher starten wir heute Abend (27.04.2020) mit unserer Alltagsmasken-Börse im Maßnahmenstand am Rathaus.

➡️Wie funktioniert die Alltagsmasken-Börse?
- Ehrenamtliche Schneiderinnen und Schneider können selbst genähte Masken in einer Kiste im Maßnahmenstand am Rathaus ablegen.
Hierfür schon jetzt allen ehrenamtlichen Schneiderinnen und Schneidern herzlichen Dank!

-Bürgerinnen und Bürger können Masken entnehmen.
Denkt bitte an eure Mitmenschen und nehmt nur max. 2 Masken pro Person!

+++ Coronavirus Update +++ Stand 08.04.2020, 11:00 Uhr +++

+++ Coronavirus Update +++ Stand 02.04.2020, 13:30 Uhr +++

Aktuelles aus der VG Weißenthurm auf UKW 88,7 MHZ

Am 06.04.2020 startet das VG-Projekt „Radio Kettig für die Sieben“. Dahinter verbirgt sich die Idee, vor allem Bürgerinnen und Bürger ohne Internetverbindung über den schon bestehenden Sender „Radio Kettig“ zu informieren. Hierzu werden Interviews, Beiträge und Nachrichten (z.B. zur aktuellen Corona-Krise) aus den Ortsgemeinden bzw. Städten der Verbandsgemeinde zu hören sein.
Täglich könnt ihr zwei Stunden redaktionellem Programm um
13 Uhr (Wdh. um 15 Uhr) und
18 Uhr (Wdh. um 20 Uhr) lauschen.

Was benötigt ihr dafür?
➡️ Möglichkeit 1: Ein herkömmliches Radio, mit dem die Frequenz UKW 88,7 MHZ empfangen werden kann.

➡️ Möglichkeit 2: Eine Internetverbindung, um das Internetradio auf www.radio-kettig.de hören zu können.

Bitte an Bürgerinnen und Bürger ohne Internetverbindung weitersagen.

+++ Coronavirus Update +++ Stand 02.04.2020, 09:00 Uhr +++

Ab sofort könnt ihr die Gottesdienste unserer Pfarrei St. Georg live auf YouTube unter folgendem Link verfolgen:
https://www.youtube.com/channel/UCGOB4JlG-73eLIjVaHiOpng

Auch die Kar- und Ostergotetsdienste werden dort live übertragen.

+++ Coronavirus Update +++ Stand 30.03.2020, 09:45 Uhr +++

Beantragung #Corona-Soforthilfe: Anträge sind neben der ISB-Webseite auch hier verfügbar:
http://mwvlw.rlp.de/de/themen/corona/
http://ihk-koblenz.de
und Internetseiten der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz.

+++ Coronavirus Update +++ Stand 24.03.2020, 16:00 Uhr +++

Hier finden Sie die seit gestern gültige 3. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz:

+++ Coronavirus Update +++ Stand 23.03.2020, 18:00 Uhr +++

+++ Coronavirus Update +++ Stand 22.03.2020, 19:00 Uhr +++

# Besprechung Bund – Länder
Ergebnisse siehe Anhang. Morgen (23.03.2020) werden diese wieder in eine Verordnung des Landes umgesetzt.

# Geänderte Fahrpläne ÖPNV (+++ Update 22.03.2020 +++):
Deutsche Bahn: Der RE 8 fährt bis Ende der Osterferien nicht mehr über Urmitz/Rheinbrücke. Fahrten Richtung Koblenz oder Köln sind nur noch über Urmitz Bahnhof möglich. Die Bahn empfiehlt, die jeweilige Reiseverbindung vor Fahrtantritt noch einmal zu prüfen unter: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

# Mehrsprachige Informationen im Infostand am Rathaus
Ab sofort findet ihr im Infostand mehrsprachige Informationen zum Coronavirus sowie die bisher gültigen Maßnahmen ins Türkische übersetzt (noch ohne die heute, 22.03.20 veröffentlichten zwischen Bund und Länder vereinbarten Maßnahmen).

# Überarbeitung der Liste geöffneter Geschäfte. Auch derzeit geöffnet:
- Gasthaus zur Post (Ab 01.04.20, wenn dann nicht behördlich verboten: Nur Abholung)
- Hifi-Living (Nur TV-, Service- und Kaffeemaschinen-Werkstatt)
- +++Update 20:30 Uhr+++Melanie Litz Cosmetics hat geschlossen
-> Rufen Sie im Zweifel bitte die jeweiligen Unternehmen an!

+++ Coronavirus Update +++ Stand 21.03.2020, 18:00 Uhr +++

+++ Coronavirus Update +++ Stand 21.03.2020, 14:45 Uhr +++

+++ Coronavirus Update +++ Stand 20.03.2020, 18:00 Uhr +++

Zusätzliche Maßnahmen zur Allgemeinverfügung vom 17.03.2020

• Jede Ansammlung von mehr als fünf Personen in der Öffentlichkeit ist untersagt!

• Über den Erlass zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2-Infektionen in Rheinland-Pfalz vom 17. März 2020 hinaus werden weitere Einrichtungen für den Publikumsverkehr geschlossen: Dazu gehören:
1. Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Kantinen, Cafés und ähnliche Einrichtungen (jeweils Innen- und Außengastronomie).
Zulässig sind weiterhin der Straßenverkauf, der Verkauf zur Mitnahme und der Lieferservice.

2. Eisdielen, Eiscafés, Internetcafés und ähnliche Einrichtungen (jeweils Innen- und Außengastronomie),

3. Thermen, Solarien, Wellnessanlagen und ähnliche Einrichtungen,

4. Fahrschulen (einschließlich Fahrschulprüfungen in Räumlichkeiten des Technischen Überwachungsvereins – TÜV –) und ähnliche Einrichtungen,

5. Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen,

6. Sportboothäfen und ähnliche Einrichtungen.

• Die oben aufgeführten Regelungen treten heute (20.03.2020) um 24 Uhr in Kraft.


Die Liste der derzeit geöffneten Geschäfte in Urmitz ist dementsprechend angepasst

• Pizzeria Gallo: Nur Abholung / Lieferung möglich

Neuerungen in unserem Infostand am Rathaus

• Einarbeitung der o.g. zusätzlichen Maßnahmen in vereinfachte Darstellung der Allgemeinverfügung vom 17.03.2020

• Aushang von aktuellen Informationen und einem Corona-Gebet der Pfarrgemeinde Urmitz:

o Absage aller öffentlichen kirchlichen Veranstaltungen

o Das Pfarrbüro Urmitz ist weiterhin besetzt

o Außerhalb der Öffnungszeiten des Urmitzer Pfarrbüros Seelsorgerische Hilfe über das Pfarrbüro Bassenheim (Tel.: 02625 4340)

Grünabfallsammelplatz Kettig ab 21.03.2020 geschlossen

Dashboard des Robert Koch-Instituts
• Detaillierte Darstellung der übermittelten COVID-19-Fälle in Deutschland nach Landkreis und Bundesland unter:
https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

+++ Coronavirus Update +++ Stand 18.03.2020, 21:30 Uhr +++
Liebe Örmser,
wir richten nochmals einen deutlichen Appell an euch!
Auch wenn „bei uns die Welt noch in Ordnung ist“ und wir doch „gar keine Corona-Infektionen“ in Urmitz haben, sind die bisherigen staatlichen Maßnahmen nicht „übertrieben“.
In den Anführungsstrichen findet ihr Aussagen, die wir leider immer noch von Örmsern zu hören bekommen.
Alle staatlichen Maßnahmen haben nur einen Zweck: Die Vermeidung direkter körperlicher Kontakte, damit die exponentielle Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt und unser Gesundheitssystem daraus folgernd nicht überlastet wird.
Um dies zu erreichen sind wir alle gefragt! Bitte sensibilisiert eure Mitmenschen immer und immer wieder, damit die derzeit gültigen Maßnahmen der gestern in Kraft getretenen Allgemeinverfügung auch Wirkung zeigen. Wir haben extra für euch noch einen weiteren Infostand am Rathaus errichtet, in dem ihr die Allgemeinverfügung nochmals
a) im Wortlaut
b) vereinfacht dargestellt
nachlesen könnt. Außerdem findet ihr dort eine Liste der derzeit geöffneten Geschäfte und Restaurants in Urmitz.

Bleibt gesund!

Mit allen guten Wünschen
Eure Ortsgemeindeverwaltung

+++ Coronavirus Update +++ Stand 17.03.2020, 23:45 Uhr +++
Ebenfalls geschlossen wird gemäß Allgemeinverfügung des Landkreises Mayen-Koblenz in der Ortsgemeinde Urmitz von Mittwoch, den 18.03.2020 00:00 Uhr bis Sonntag, den 19.04.2020:
- Örmser Ring

+++ Coronavirus Update +++ Stand 17.03.2020, 17:50 Uhr +++

Gemäß Allgemeinverfügung des Landkreises Mayen-Koblenz wird die Ortsgemeinde Urmitz von Mittwoch, den 18.03.2020 00:00 Uhr bis Sonntag, den 19.04.2020 weitere öffentliche Einrichtungen schließen. Diese sind:

- "Zwergenspielplatz" (Von-Scheben-Straße)
- "Rheinspielplatz" (Kreuzgäßchen)
- "Römerspielplatz" (Römerstraße)
- Cage-Soccer-Anlage (Nähe Grillhütte)

Weiterhin bleiben bis Sonntag, den 19.04.2020 folgende öffentlichen Einrichtungen geschlossen:
- Grillhütte
- Foyer
- Rathaus
- Die gesamte Sportanlage
- Aula der Grundschule

+++ Landkreis Mayen-Koblenz erlässt Allgemeinverfügung zu kontaktreduzierenden Maßnahmen +++
(Quelle: https://www.facebook.com/KreisverwaltungMayenKoblenz/)

Viele von euch hatten genau zu diesem Thema viele Fragen. Gestern gab die Bundesregierung bereits Leitlinien heraus und wir sind froh, dass wir euch jetzt konkrete Informationen zu der „Allgemeinverfügung“ geben können.

Die wichtigsten Hinweise fassen wir gerne zusammen, verweisen aber auf das komplette Dokument, das nun auch bei uns auf der Homepage (Link siehe weiter unten im Post) zu sehen ist.

☝ Für den Publikumsverkehr zu schließen sind: ☝
a. alle Bars, Clubs, Discotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen,
b. Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen,
c. Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen,
d. Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen,
e. der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios, Saunen und ähnliche Einrichtungen,
f. Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center,
g. Spielplätze.

Diese Regelung gilt nicht für Einzelhandelsbetriebe für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.

Viele von euch haben uns gleichermaßen auch oft gefragt, an wen Sie sich wenden können, wenn Verstöße festgestellt werden. Hier verweisen wir an die zuständigen Ordnungsämter des Landkreises bzw. der Stadt Koblenz.

Link zur Allgemeinverfügung:
https://www.kvmyk.de/kv_myk/Slideshow/Informationen%20zum%20Coronavirus/AllgVerf_kontaktreduzierende%20Ma%C3%9Fnahmen.pdf?fbclid=IwAR0mbfUsTmLwt5DMGJcDWXiAzWz4S4V0-wKj3G2bF4EiIrGAgqeqcdqIE6o

+++ Coronavirus Update +++ Stand 17.03.2020, 15:00 Uhr +++
Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934

Diese Vereinbarung wird derzeit von der Landesregierung Rheinland-Pfalz in konkrete Maßnahmen umgesetzt. Sobald wir diese in Form einer verbindlichen Allgemeinverfügung erhaltent, werden wir Sie hier und an den Info-Spots informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Iher Ortsgemeindeverwaltung

Helfer-Service und Info-Spots

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie Sie in den Medien mitbekommen, befinden wir uns in einer dynamischen Lage. Die Situation und die daraus resultierenden Maßnahmen ändern sich laufend.
Es gibt absolut keinen Grund zur Panik! Dennoch ist ab sofort besonnenes, entschlossenes Handeln gefragt.
Wir sind in ständigem Kontakt mit dem Verwaltungsstab der Verbandsgemeinde, der wiederum sämtliche Informationen und Entscheidungen des Landkreises an uns weitergibt.

Info-Spots
Uns als Ortsgemeinde ist es wichtig, Sie sofort mit allen wichtigen Informationen zu versorgen. Deshalb werden wir zusätzlich neben der Veröffentlichung auf unserer Homepage ab Montag, den 16.03.2020 um 12 Uhr an den folgenden "Info-Spots" jeden Vormittag tagesaktuelle Nachrichten und Informationen für Sie bereitstellen:
- Rathaus Urmitz (Windfang: Bildschirm mit laufender Aktualisierung)
- Bäckerei Jürgen Schütz (Schaufenster: Aushang)
- Sparkasse (Schaufenster: Aushang)
- Bushaltestelle Hofacker, auf beiden Straßenseiten (Aushang)
- Ecke Kaiser-Heinrich-Str. - Lehpfad (Aufsteller mit Aushang)
- Bushaltestelle Auf´m Bungert, Richtung Koblenz (Aushang)
- Ecke Hauptstraße - Weißenthurmer Straße, Nähe Heiligenhäuschen (Aufsteller mit Aushang)
- *Noch in Klärung* Volksbank Rhein-Ahr-Eifel (Aushang)

Die kommenden Wochen werden eine Herausforderung für uns alle. Unsere Urmitzer Solidargemeinschaft wird ab jetzt zeigen müssen, wie stark sie ist!
Ziel ist es, dass nicht zu viele Menschen gleichzeitig erkranken, damit unsere Gesundheitsversorgung nicht an ihre Grenzen stößt.

Helferservice

Für die meißten Menschen ist der Corona-Virus nicht gefährlich, jedoch ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankung können an einer gefährlichen Lungenentzündung erkranken.
Bitte appellieren Sie an Personen dieser Risikogruppen in ihren Familien, ihrem Freundeskreis und ihrer Nachbarschaft, dass diese bitte das Haus nur noch verlassen, wenn es unbedingt notwendig ist, bspw. für einen dringenden Arztbesuch.
Bieten Sie diesen Menschen bitte ihre Hilfe bei Einkäufen, kleinere Erledigungen oder andere Besorgungen an, sofern Sie selbst nicht zu den gefährdeten Personengruppen gehören. Auch die Ortsgemeindeverwaltung wird für diese Unterstützungsleistungen ab sofort einen Helferservice einrichten. Dieser Service wird ebenso für in Quarantäne befindliche Personen angeboten.

Unserer heutigen Bitte um ehrenamtliche Hilfe sind bereits einige Menschen gefolgt. Dennoch suchen wir weiterhin ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Ebenso können Sie sich gerne bei uns melden, sofern Sie die o.g. Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Sie erreichen uns ab sofort unter
koordinator.urmitz@gmail.com

Den Ablauf des Helferservice und eine Verhaltensempfehlung für den Kontakt zwischen Helfer und Hilfesuchendem werden wir zeitnah zur Verfügung stellen.

Grundsätzliches

Beachten Sie bitte weiterhin die folgenden, von Montag, den 16.03.2020 bis Sonntag, den 19.04.2020 geltenden Anordnungen:
- Sämtliche öffentlichen Einrichtungen in Urmitz bleiben geschlossen. Dies betrifft Grillhütte, Foyer, die gesamte Sportanlage sowie das Rathaus (http://www.urmitz.de/home/%C3%B6ffentliche-r%C3%A4umlichkeiten-geschlossen/?id=38951)

- Versammlungen und Veranstaltungen ab einer Personenzahl von 75 sind untersagt! Ist die Personenzahl geringer, gelten verschärfte Auflagen (http://www.urmitz.de/home/veranstaltungsverbot-angeordnet/?id=37955)

- Schulen und Kitas bleiben geschlossen! Eine Notbetreuung ist gewährleistet (http://www.urmitz.de/home/veranstaltungsverbot-angeordnet/?id=37955)

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Ihre Ortsgemeindeverwaltung

Öffentliche Räumlichkeiten geschlossen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der angespannten Corona-Virus-Lage und zur Vermeidung wechselseitiger Infektionen bleiben Grillhütte, Foyer, Rathaus und die gesamte Sportanlage von Montag, den 16.03.2020 bis Sonntag, den 19.04.2020 geschlossen!

Sofern Sie die Grillhütte oder das Foyer in diesem Zeitraum gemietet haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sie erreichen die Ortsgemeindeverwaltung trotzdem weiterhin zu den bekannten Öffnungszeiten per Telefon unter 02630 7048 und per E-Mail unter info@urmitz.de.

Über folgenden Link gelangen Sie auf die Facebook-Seite des Landkreises Mayen-Koblenz mit der aktuellen Pressemitteilung zur derzeitigen Corona Situation:
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1510754072410806&id=247955072024052

Bleiben Sie gesund!
Ihre Ortsgemeindeverwaltung

Absage des Umwelttages am 14.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Gesundheitsamt Mayen-Koblenz hat am gestrigen Mittwoch, den 11.03.2020 empfohlen, alle Veranstaltungen für die Monate März und April abzusagen. Insbesondere gilt dies auch für Großveranstaltungen in geschlossenen Räumen.

Den genauen Wortlaut der Pressemitteilung finden Sie hier: "https://www.kvmyk.de/kv_myk/Aktuelles/Pressemeldungen%202020/Gesundheitsamt%20empfiehlt%20Absage%20von%20%20Veranstaltungen%20in%20Mayen-Koblenz%20und%20der%20Stadt%20Koblen/"

Die Ortsgemeinde Urmitz folgt dieser Empfehlung und sagt daher den geplanten Umwelttag am 14.03.2020 ab. Die Verwaltung hat sich nach intensiver Abwägung und Beratung von Alternativen zu diesem Schritt entschieden.

Die Ortsgemeindeverwaltung steht grundsätzlich und in diesem Fall in besonderem Maße in der Pflicht, alles zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger zu unternehmen. Um dieser Verpflichtung gerecht zu werden, sehen wir in der momentanen Lage keine andere Lösung. Für eine Durchführung des Umwelttags wäre u.a eine konzeptionelle Änderung der Veranstaltung sowie die Dokumentation sämtlicher persönlicher Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemäß Vorgabe des Gesundheitsamts notwendig gewesen. Dieser Aufwand würde den Nutzen der Veranstaltung bei Weitem übersteigen.

Unabhängig von dieser Veranstaltung bitten wir Sie, weiterhin im täglichen Miteinander besonnen und verantwortungsbewusst zu handeln. Insbesondere werden Hygienemaßnahmen zur weiteren Infektionsvermeidung empfohlen. Diese finden Sie unter folgendem Link:
https://www.infektionsschutz.de/

In der Pressekonferenz der Bundesregierung am 11.03.2020 appellierte die Kanzlerin an Politik und Bevölkerung, alles für den Schutz gegen das Coronavirus zu tun – und das hat einen Grund:
Sollte die Zahl der Infizierten eklatant steigen, käme es zu einer Überlastung der Krankenhäuser in Deutschland. Wichtig sei es, Zeit zu gewinnen. Das Vorgehen im Kampf gegen das Virus müsse davon bestimmt sein, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Noch kann das deutsche Gesundheitssystem diesen Ausbruch stemmen. Doch die Sorge darüber, dass die Epidemie mit rasant steigenden Fallzahlen außer Kontrolle geraten könnte, wächst.

„Wir müssen alles dafür tun, dass es nicht zu solchen drastischen Maßnahmen wie in Italien kommt“, warnte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Die Ratschläge zum Umgang mit dem Virus veränderten sich regelmäßig. Aber das liege in der Natur der Sache: dem fortschreitenden Erkenntnisstand. Derzeit gibt es noch keine Therapie und keinen Impfstoff. Angesichts der Prognose von Experten, dass langfristig 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung infiziert würden, sei es umso wichtiger, die Ausbreitung so lange wie möglich zu verzögern (siehe Abbildung „Eindämmung von Corona im Modell“).

Die Berichterstattung und neue Erkenntnisse zum Corona-Virus werden regelmäßig aktualisiert und auf offiziellen Seiten veröffentlicht. Bitte nutzen Sie zur Informationsbeschaffung ausschließlich diese seriösen Quellen. Hierzu gehören insbesondere:
www.infektionsschutz.de, www.bzga.de, www.rki.de und www.kvmyk.de

Sofern Sie eine Veranstaltung planen, nehmen Sie bitte die Handlungsempfehlungen und Checklisten des Robert Koch-Instituts für Großveranstaltungen zur Hilfe. Diese finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risiko_Grossveranstaltungen.pdf?__blob=publicationFile

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie sich infiziert haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei der Corona-Hotline des Gesundheitsamts unter 0261/108-730. Diese erreichen Sie von montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Ortsgemeindeverwaltung

Urmitz Corona

Veranstaltungsverbote

(Pressemitteilung des Landkreises Mayen-Koblenz und der Stadt Koblenz vom 13.03.2020)

Veranstaltungen mit über 75 Personen untersagt – strenge Auflagen für kleinere Veranstaltungen - Die Kindertagesstätten und Schulen im Landkreis Mayen-Koblenz sowie in der Stadt Koblenz bleiben ab sofort bis zum Ende der Osterferien, einschließlich 17. April, geschlossen. Veranstaltungen und Versammlungen mit einer erwarteten Teilnehmerzahl ab 75 Besuchern sind ab sofort untersagt. Für kleinere Veranstaltungen mit unter 75 Teilnehmern gelten strenge Auflagen.

Notbetreuung für Kinder und Schüler

Für die Stadt Koblenz gilt ab Montag, 16. März eine Notbetreuung für Kinder, die nicht im privaten Bereich betreut werden können. „Wir bitten alle Eltern, dieses Angebot wirklich nur in Anspruch zu nehmen, wenn es unbedingt erforderlich ist“, stellt Ulrike Mohrs, Bürgermeisterin der Stadt Koblenz klar. Folgende Regelungen gelten dabei: Kindergartenkinder werden in ihrer Kita / Kindergarten, Grundschulkinder in ihrer Grundschule und Schüler von weiterführenden Schulen der Klassen 5 und 6 in der Grundschule oder Kita in ihrem jeweiligen Wohnort betreut. „Sollten wir am Montag feststellen, dass die Anzahl der zu betreuenden Kinder zu groß wird, behalten wir uns vor, den Personenkreis derer, die das Angebot in Anspruch nehmen dürfen, einzuschränken“, sagt Mohrs. Für den Landkreis Mayen-Koblenz ist eine analoge Regelung in Planung, die mit Verbandsgemeinden und Städten aktuell abgestimmt wird.

Strenge Auflagen für Veranstaltungen mit unter 75 Teilnehmern

Während Veranstaltungen mit über 75 Teilnehmern untersagt sind, gelten für Veranstaltungen mit einer kleineren Teilnehmerzahl strenge Auflagen. Private Geburtstagsfeiern, Kino- oder Restaurantbesuche fallen grundsätzlich nicht unter diese Regelungen. Bei allen anderen Veranstaltungen unter 75 Teilnehmern müssen zwingend die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zu Infektionsschutzmaßnahmen für eine Verhinderung einer Ausbreitung des Coronavirus eingehalten werden. Dazu zählen unter anderem eine angemessene Belüftung, der Ausschluss von Personen mit Symptomen (Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Schüttelfrost, Halsschmerzen), die aktive Information der Teilnehmer sowie eine Eingangskontrolle auf Symptome, die durch den Veranstalter sicherzustellen ist. Die Einhaltung dieser Maßnahmen müssen Veranstalter gegenüber der jeweiligen Ordnungsbehörde mindestens eine Woche von Veranstaltungsbeginn schriftlich mitteilen. Darüber hinaus sind Veranstalter von Veranstaltungen mit unter 75 Personen dazu verpflichtet, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse jedes Teilnehmers zu ermitteln und für vier Wochen aufzubewahren. Diese Regelung gilt bis Montag, 20. April und kann bei Bedarf verlängert werden.

Erfolgt die Durchführung einer Veranstaltung ohne Einhaltung der Vorgaben, haftet der Veranstalter für alle durch die Verletzung seiner Pflichten resultierenden Folgen. Wird eine Veranstaltung mit mehr als 75 Personen durchgeführt, kann ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro festgesetzt werden. Ein vorsätzlicher Verstoß kann darüber hinaus mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren geahndet werden.

Die angeordneten Maßnahmen ergehen auf Grund der derzeitigen Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts und auf dringende Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums sowie des Sozialministeriums. Landrat Dr. Alexander Saftig und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs erklären dazu: „Zurzeit gibt es im Kreis- und Stadtgebiet bereits mehrere Fälle mit hunderten Kontaktpersonen der ersten Kategorie, Tendenz steigend. Aufgrund dessen besteht bei Veranstaltungen ein immer größeres Risiko, dass auch eine infizierte Person daran teilnimmt und sich dadurch die Anzahl der Kontaktpersonen noch schneller erhöht. Um dies zu verhindern haben wir uns gemeinsam für diese Regelung entschieden.“

Sowohl für private Feiern als auch öffentliche Veranstaltungen mit weniger als 75 Teilnehmern appellieren Landkreis und Stadt dringend an die Veranstalter zu prüfen, ob diese umorganisiert, verschoben oder abgesagt werden können. Im Zweifel sei für den Organisator eher Vorsicht und Zurückhaltung geboten. „Wir können weitere Ansteckungen wahrscheinlich nicht verhindern aber jeder Bürger, jede Behörde, jede Institution und jeder Veranstalter kann einen Beitrag dazu leisten die Ausbreitung zu begrenzen und zu verlangsamen“, sind sich Landrat und Bürgermeisterin einig.

Die schriftliche Mitteilung über die Einhaltung der Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes ist für den Landkreis Mayen-Koblenz zu richten an: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Abteilung 3 – Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz oder per E-Mail an Ordnung@mayen-koblenz.de.

Für die Stadt Koblenz an: Stadtverwaltung Koblenz, Ordnungsamt – Sachgebiet Sicherheitslagen und Veranstaltungen, Ludwig-Erhard-Straße 2, 56073 Koblenz oder per Email an veranstaltungen@stadt.koblenz.de.

Die Allgemeinverfügungen findet man in Internet und www.kvmyk.de oder www.koblenz.de

Kontakt

Les-Noes-Platz 1
56220 Urmitz

Tel: (02630) 70 48
Fax: (02630) 96 93 61

E-Mail: info@urmitz.de

Bürostunden:
Montag und
Donnerstag:
17.00 - 19.00 Uhr
und
Mittwoch
17.00 - 19.00 Uhr
nach Vereinbarung