Seitenanfang

Freie Finanzspitze und hohe Rücklagen

Urmitzer Haushalt 2018 verabschiedet

Nach der letzten Ortsgemeinderatssitzung war der Presse zu entnehmen, dass „Urmitz auf Rosen gebettet“ ist. Wenn man sich mit Haushaltsplänen von Gemeinden und Städten näher beschäftigt, kann man die mehr als positive Umschreibung der Urmitzer Finanzen sicherlich nachvollziehen.

Urmitz hat seit Jahren eine erfreuliche Steuerentwicklung. Gegenüber dem Vorjahr ist mit Mehreinnahmen von 558.400 € zu rechnen. Dieser Trend zeigt sich sowohl bei der Gewerbesteuer als auch bei der Einkommenssteuer. Dies führt allerdings auch dazu, dass Urmitz als finanzstarke Gemeinde im Rahmen der Umlagen stärker zur Kasse gebeten wird. So steigt die Gewerbesteuerumlage um 81.200 €, die Kreisumlage um 88.240 € und die Verbandsgemeindeumlage um 141.700 €. Angesichts der insgesamt guten Entwicklung ist dies aber verkraftbar.

Im Jahr 2018 sollen neben der Erschließung des Baugebietes „Südlicher Ortsrand“ insbesondere folgende Maßnahmen umgesetzt werden: Der Belag der Kaltenengerser Straße wird erneuert. Der Leinpfad wird neu geteert und erhält von der Kirche bis zum Wohnmobilstellplatz eine Beleuchtung. An der Peter-Häring-Halle ist eine große Lagerhalle geplant, in der insbesondere Stühle und Tische geordnet untergebracht werden. Für 50.000 € wird mit dem Austausch von alten Leuchtmitteln in den Straßenlampen begonnen. Der Nebeneingang zur Grundschule soll erneuert und gleichzeitig barrierefrei gestaltet werden. An der Treppe zur Zuschauertribüne im Foyer der Sporthalle wird ein Treppenlifter montiert und der Bauhof erhält erstmals einen Pritschenwagen.

Fazit des Haushalts 2018 ist, dass wir trotz aller Investitionen auf einen ausgeglichenen Haushalt mit einer freien Finanzspitze blicken können. Der Finanzhaushalt umfasst ein Volumen von 6.266.120 € und liegt damit fast 10 % über dem Vorjahr. Urmitz ist nicht nur schuldenfrei und kann alle erforderlichen Investitionen aus den laufenden Einnahmen finanzieren - Urmitz hat darüber hinaus auch noch einen Kassenstand von aktuell weit über 2 Millionen €. Diese vorausschauende Haushaltspolitik wird es uns bei Bedarf ermöglichen, auch künftig größere Maßnahmen ohne die Aufnahme von Krediten zu schultern.

Mein Dank gilt allen an der Haushaltsaufstellung Beteiligten, angefangen bei den Beigeordneten über die Ratsfraktionen bis hin zu den jeweiligen Ansprechpartnern in der Verbandsgemeindeverwaltung.

Ortsbürgermeister
Norbert Bahl

Kontakt

Les-Noes-Platz 1
56220 Urmitz

Tel: (02630) 70 48
Fax: (02630) 96 93 61

E-Mail: info@urmitz.de

Bürostunden:
Montag und
Donnerstag:
17.00 - 19.00 Uhr
und
Mittwoch
17.00 - 19.00 Uhr
nach Vereinbarung