Seitenanfang

Leinpfad erneuert

Die Arbeiten nähern sich dem Ende

Urmitz Rhein Leinpfad Bürgermeister Norbert Bahl

Der Urmitzer Leinpfad ist Teil des Rheinradweges und hat damit - über die Funktion eines reines Spazierweges hinaus - eine übergeordnete Funktion. Durch die Hochwasser der letzten Jahre waren erhebliche Schäden festzustellen, was zur Entscheidung einer umfassenden Erneuerung führte.

Insbesondere Beschwerden von Radtouristen über die teilweise schlechte und punktuell ausgebesserte Wegstrecke hatten deutlich zugenommen. Dies insbesondere, da über diesen Streckenabschnitt die im Frühjahr 2016 eröffnete "Nette-Obst-Radrunde" sowie die zusammen mit der Romantischen Rhein GmbH erstellten Audio-Radtouren "Radeln und Rheinhöhren" führen. Außerdem gehört der Abschnitt zur "EuroVelo15", der für die Radtouristen eine Erlebnistour am Rhein entlang von der Quelle bis zur Nordsee bietet.

Wegen dieser übergeordneten Funktion hatten sich die WFG am Mittelrhein mbH und die Verbandsgemeindeverwaltung letztlich auch bereit erklärt, die Kosten für die Erneuerung des Fahrbahnbelages zwischen Kirche und Panzerrampe auf einer Länge von 755 m zu übernehmen. Die Kostenberechnung beläuft sich auf 110.000 €.

Die Ortsgemeinde Urmitz nutzt die Gelegenheit, den Leinpfad von der Ortsmitte kommend bis zur Rheinbrücke auf eigene Kosten zu beleuchten. Dieser Abschnitt ist mittlerweile durch die Errichtung des Schiffanlegers, des Wasserlehrpfades und des Wohnmobilstellplatzes stark frequentiert.

Kontakt

Les-Noes-Platz 1
56220 Urmitz

Tel: (02630) 70 48
Fax: (02630) 96 93 61

E-Mail: info@urmitz.de

Bürostunden:
Montag und
Donnerstag:
17.00 - 19.00 Uhr
und
Mittwoch
17.00 - 19.00 Uhr
nach Vereinbarung