Seitenanfang

Ansichtskarten von Urmitz

Seit ihrer Blütezeit in den Jahren 1897 bis 1918 zeigen Ansichtskarten hauptsächlich Städte, Orte oder Landschaften, die den Daheimgebliebenen einen Eindruck vom Aufenthaltsort vermitteln sollen. Da dieser Eindruck sich als äußerst werbewirksam herausstellte, wurde die Ansichtskarte als „Bildpostkarte“ mehr oder weniger offiziell als Werbeträger genutzt.

Heutzutage hat die klassische Postkarte ihren Rückzug angetreten, die Bildpostkarte ist nahezu tot. Das ist nicht verwunderlich, denn mit Aufkommen des Smartphones ist es für jeden ein Leichtes, Fotos und Text auf schnellerem Weg zu übermitteln.

An dieser Stelle sind Post- und Ansichtskarten der Ortsgemeinde Urmitz chronologisch abgebildet. Diese geben die wechselvolle Geschichte unserer Rheingemeinde anschaulich wieder. Sollten Sie über historische Ansichtskarten verfügen, die hier noch nicht abgebildet sind, freuen wir uns über eine entsprechende Mitteilung.

1875
1897
1897
1899 versendet
1899
1900
1900
ca. 1902
1905
1905
1905
1905
1905
1905
1905
1912 versendet
1912
1912
1912 verschickt
1915
1917
1918
1923 versendet
1927 versendet
1928 versendet
ca. 1931
ca. 1935
ca. 1935
Kinder im Vordergrund v.l.n.r. Heinz Schreiber, Werner Schreiber, Hermann Schäfer, Gustl Marhofer, Käthi Hens. ca. 1935
Kinder im Vordergrund v.l.n.r. Heinz Schreiber, Werner Schreiber, Hermann Schäfer, Gustl Marhofer, Käthi Hens. ca. 1935
ca. 1939
1940
1940
1948
ca. 1952
1953
1958
ca. 1958
ca. 1958
1967
ca. 1972
ca. 1972
ca. 1987
ca. 1994
2013
2013
2013

Kontakt

Les-Noes-Platz 1
56220 Urmitz

Tel: (02630) 70 48
Fax: (02630) 96 93 61

E-Mail: info@urmitz.de

Bürostunden:
Montag und
Donnerstag:
17.00 - 19.00 Uhr
und
Mittwoch
17.00 - 19.00 Uhr
nach Vereinbarung